Schwangerschaft_Beckenboden_Babybauch.jp

FÜR WERDENDE MAMIS

Deine Vorfreude wächst und wächst - so auch dein Bauch. Du spürst die ersten Veränderungen in deinem Körper. Eine faszinierende Reise beginnt, die manchmal auch kleine Beschwerden und Verspannungen oder einfach ein ungewohntes Gefühl mit sich bringt. Körperlich hat vor allem dein Rücken so einiges auszuhalten. Du kannst mit sanften Übungen deinen Körper bei dieser Veränderung aktiv unterstützen und dich somit geschmeidig und frei fühlen. Mit Pilates bleibst du beweglich und fit in den Monaten der Schwangerschaft und bereitest dich bewusst auf die Geburt und die besondere Zeit danach vor. Aktives Beckenbodentraining, wohltuende Dehnübungen und sanfte Koordinationsübungen helfen dir dabei, deine Schwangerschaft noch schöner und ausgeglichener zu erleben.

Spreche gerne vorab mit deinem Frauenarzt, ob in deiner Schwangerschaft alles gut verläuft und du sportliche Betätigung machen darfst. Grundsätzlich ist Bewegung und Sport nämlich eine unglaubliche Bereicherung und sehr wichtig für dich und dein Baby.

Du bist über deiner 12. Schwangerschaftswoche, dann komm gerne

zum kostenlosen Schnuppern in unseren Gruppenkurs.   

DIE VORTEILE VON PILATES IN DER SCHWANGERSCHAFT

lindere Schmerzen und löse 
Verspannungen 
vor allem im
Nacken und Rücken.
halte bewusst
die Kontrolle
über deine Gewichtszunahme und bleibe beweglich & fit
beuge
Schwangerschafts-
diabetis vor
Pilates kann dir dabei helfen, dich leichter durch die Geburt zu führen und die Wehen als weniger schmerzhaft zu empfinden
dank einer aktiven Schwangerschaft profitierst du und dein Baby von einer
rascheren Erholung nach der Geburt
tanke
Selbstbewusstsein 
und fühle dich zufriedener in deinem sich verändernden Körper
auch dein Baby ist 
fitter und kräftiger,
wenn es auf
die Welt kommt
durch die aktiven Übungen wird mehr Sauerstoff produziert und
somit dein Baby
besser versorgt
die Bewegung hat oftmals positiven Einfluss auf deinen Schlaf und somit auf dein generelles 
Wohlbefinden
nimm dir
diese wertvolle Zeit für dich und deine Gesundheit

MEIN TIPP
Babybauch -Massage

als ich schwanger war, zeigte mir meine liebe Hebamme diese wundervolle Massage, um meine spürbar spannenden Bauchmuskeln zu entspannen und sanft zu dehnen. Vor allem, wenn der Bauch hart war und ich abends Erholung suchte, bewirkte diese doch einfache Massage wahre Wunder.

ps-Babybauch-Massage-3.jpg
ps-Babybauch-Massage-5.jpg

1.

Lege dich in der Seitenlage auf ein weiche Unterlage - auch gerne ins Bett oder auf die Couch.

 

2.

Dein Partner/Partnerin greift dann mit seinem/ihrem Unterarm "unter" deinen Bauch,

 

3.

übt leicht Druck aus und streicht mit - einem deiner langen Atemzüge - langsam Richtung Bauchnabel nach oben. (ich habe es besonders bei der Einatmung genossen, weil sich da der Bauch "aufbläst" und schon "vorspannt/dehnt". An manchen Tagen, wenn die Bauchmuskeln besonders "fest" waren, reichte ein sanftes Streichen ganz ohne großartigen Druck. Die Berührung und das Streichen tat herrlich gut.)

 

4.

Wiederholt das, so oft ihr möchtet. Vielleicht nimmst du auch wahr, dass dein Bauch mit der Zeit mehr nach unten zur Seite (weil: Seitenlage ;) )hängt, sich entspannt und Druck abbaut. 

WARUM DEINE BAUCHMUSKELN ÜBERHAUPT SPANNEN? 

Durch den wachsenden Babybauch dehnen sich deine Bauchmuskeln bis zu 150%. Das ist einiges! Diese Dehnung ist nicht immer gerade die angenehmste und freut sich einfach über Entspannung zB. mit einer Massage. Ganz automatisch machst du das übrigens häufig, indem du auch liebevoll üer deinen Bauch streichst. Hin und wieder darf es aber auch eine bewusste, achtsame Massage-Einheit mit deinem/deiner Partner/in sein :)