Beckenbodentraining, Blasenschwäche, Inkontinenz, Rückbildung, Prostata, Senkugsbeschwerden, Rückenschmerzen

Stell ihn dir wie eine Hängematte vor.

Er schwingt, entspannt, stützt und kontrahiert.

Er gibt dir dieses sorgenlose Gefühl, schwebend

über der Erde getragen zu werden.

Das ist dein Beckenboden.

Rückenschmerzen

ungewollter Harn-Stuhl oder Windverlust

tröpfchenweise Harnverlust beim Niesen, Lachen oder Hüpfen

häufiger, heftiger Harndrang

verzögerter Harnstrahl

mehr als 1 nächtlicher Toilettenbesuch

mehr als 8 Toilettenbesuche tagsüber

Erektionsprobleme

frühzeitiger Samenerguss

Prostataoperation

Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Senkungsbeschwerden

Das Gefühl "unten offen zu sein"

Unterleibsschmerzen

Interesse deinen Körper besser kennenzulernen

IST DAS
DEIN
LEBENSALLTAG?

du bist nicht alleine.

Sehr vielen Menschen geht es so wie dir. Die Beschwerden schränken dich ein, bestimmen deinen Lebensalltag und haben Einfluss auf deine Beziehung. Es ist ein Thema, worüber man vielleicht nur ungern und selten spricht. Das ist verständlich und doch ist Schweigen und Nichtstun keine Lösung.

wie würdest du dich fühlen,
wenn ...

Hängematte, Beckenbodentraining, Beckenboden, Blasenschwäche, Inkontinenz, Prostata OP, Senkungsbeschwerden, Rückenschmerzen

Als Frau bist du von Natur aus mehr Hormonschwankungen ausgesetzt und wurdest mit einem schwacheren Bindegewebe ausgestattet. Doch das ist kein Grund für Selbstmitleid ;) Vor allem nach der Geburt eines Kindes - in der Zeit der Rückbildung - sowie in den Wechseljahren braucht dich dein Beckenboden mehr als je zuvor. Niemand ist immun gegen Blasenschwäche und wir haben doch alle gerne Freude am Sex, oder?

FÜR

FRAUEN

Ja, auch du als Mann hast einen Beckenboden. Das Geschlecht schützt dich leider auch nicht vor Problemen beim Wasserlassen. Häufig ist die Prostata der Auslöser. Erektile Dysfunktionen können auch bereits in jungen Jahren zur Belastung werden. Die Neugier nach multiple Orgasmen ist groß - das alles ist nur eine Frage des Beckenbodens und deiner Bereitschaft, etwas dafür zu tun. 

FÜR

MÄNNER

Viele Sportarten üben einen sehr starken Druck auf deinen Beckenboden aus. Wenn du nie gelernt hast, ihn aktiv "mitzunehmen", kann sich eine Muskelschwäche oftmals mit Harnverlust bemerkbar machen. Das ist verständlicherweise unangenehm und bringt dir einen enormen Leistungsnachteil. Du glaubst gar nicht, welche ungeahnte Kraft da unten steckt.

FÜR

(LEISTUNGS)
SPORTLER_INNEN

KRAFTQUELLE

Beckenboden

Der Beckenboden gilt als absoluter Powermuskel. Ja, er ist tatsächlich ein raffinierter, vielschichtiger Muskel. Doch im Gegensatz zu anderen Muskeln, wie zum Beispiel dem Bizeps, können wir den Beckenboden von außen nicht sehen. Das ist auch einer der häufigen Gründe, warum er viel zu oft vernachlässigt wird. So lange alles wunderbar funktioniert, kümmern wir uns leider nur selten präventiv um unsere Körpermitte. Du kannst das anders machen - besser machen. Denn bei Pilates ist der Beckenboden auf so unscheinbare und charmante Weise, intuitiv integriert. Wir müssen ihn nicht zwangsläufig benennen, um ihn zu spüren.